Priv.-Doz. Dr. med. Sven Waßmann


Über diesen Arzt

Prof. Waßmann ist ein erfahrener Facharzt für interventielle Kardiologie, für seine wissenschaftliche Arbeit wurde er mit zahlreichen Forschungspreisen ausgezeichnet. Er ist Autor von zahlreichen wissenschaftlichen Publikationen.


Behandlungsschwerpunkte

  • Kardiovaskuläre Prävention
  • Kardiovaskuläre Pharmakotherapie
  • Stent-Behandlung von Verengungen der Herzkranzarterien und Herzinfarkten
  • Therapie von Herzdefekten mit Schirmchenverschlüssen
  • Behandlung von erkrankten Herzklappen mit kathetergeführten Klappenprothesen und Clips
  • Arteriosklerose
  • Neue Therapieverfahren zur Behandlung des Bluthochdruckes
  • Komplexe Koronarinterventionen
  • Perkutane Eingriffe bei strukturellen Herzerkrankungen
  • Occluder-System-Implantationen

Lebenslauf

Prof. Sven Waßmann studierte zwischen 1989 und 1996 Humanmedizin an der Georg-August-Universität Göttingen und promovierte dort 1998.

1997 begann er seine Laufbahn als Arzt im Praktikum und Assistenzarzt an der Klinik III für Innere Medizin der Universität zu Köln an (Schwerpunkte Kardiologie, Angiologie und Pneumologie). 2000–2005 war er als Assistenzarzt an der Klinik für Innere Medizin III des Universitätsklinikums des Saarlandes in Homburg/Saar mit Schwerpunkten Kardiologie, Angiologie und internistische Intensivmedizin tätig.

2005 wurde Sven Waßmann zum Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie und war 2005–2008 als Oberarzt und Leiter des Herzkatheterlabors sowie der Arbeitsgruppe für Vaskuläre Biologie an der Medizinischen Klinik und Poliklinik II des Universitätsklinikums Bonn, zuletzt als stellvertretender Klinikdirektor ab 2008. In dieser Zeit habilitierte er (2006) und erhielt die Lehrbefugnis für das Fach Innere Medizin. 

Während eines zweijährigen Aufenthalts in Montréal in Kanada war er interventioneller Kardiologe am Montréal Jewish General Hospital und zugleich Direktor des Vascular Biology Research Laboratory am Lady Davis Institute for Medical Research. Zudem leitete er den Lehrstuhl für Vaskuläre Medizin an der McGill University in Montréal.

Seit Oktober 2010 ist Professor Waßmann Direktor der Klinik für Kardiologie und Internistische Intensivmedizin mit Schwerpunkt Interventioneller Kardiologie am Isar Herz Zentrum in München. Weiterhin ist er auch Associate Professor of Medicine an der McGill University Montréal und Leiter des Vaskularbiologischen Forschungslabors am Lady Davis Institute for Medical Research, Montréal.

 

Forschungsschwerpunkte

  • Herzkatheteruntersuchungen
  • TAVI-Programm
  • Gefäßveränderungen und Reparaturmechanismen bei der Arteriosklerose
  • Vaskuläre Biologie
  • Atherosklerose
  • Endothelfunktion und -regeneration
  • Progenitorzellen

Mitgliedschaft

  • Working Group Cardiovascular Pharmacology and Drug Therapy der European Society of Cardiology (FESC)
  • Fellow of American College of Cardiology (FACC)

Auszeichnungen

  • 1999 Dieter-Klaus-Förderpreis für die Hochdruckforschung
  • 2000 Posterpreis der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin
  • 2000 Young Investigator Award der Deutschen Hypertonie Gesellschaft
  • 2002 Heinz-Meise-Preis der Deutschen Herzstiftung
  • 2003 Forschungspreis der Freunde der Universitätskliniken e. V.
  • 2005 Walter-Clawitter- Preis
  • 2005 Gotthard-Schettler Preis
  • 2006 Projektförderung der Novartis-Stiftung Deutschland GmbH

 


Publikationen (Auszug)

  • Agewall S, Cattaneo M, Collet JP, Andreotti F, Lip GY, Verheugt FW, Huber K, Grove EL, Morais J, Husted S, Wassmann S, Rosano G, Atar D, Pathak A, Kjeldsen K, Storey RF (2013) On behalf of ESC Working Group on Cardiovascular Pharmacology and Drug Therapy and ESC Working Group on Thrombosis. Eur Heart J. 2013 Feb 20.
  • Tiyerili V, Becher UM, Aksoy A, Lütjohann D, Wassmann S, Nickenig G, Mueller CF (2013) AT1-receptor-deficiency induced atheroprotection in diabetic mice is partially mediated via PPARgamma. Cardiovasc Diabetol. 2013 Feb 1;12(1):30
  • Tiyerili V, Mueller CF, Becher UM, Czech T, van Eickels M, Daiber A, Nickenig G, Wassmann S (2012) Stimulation of the AT2 receptor reduced atherogenesis in ApoE(-/-)/AT1A(-/-) double knock out mice. J Mol Cell Cardiol. 2012 Mar;52(3):630-7. 
  • Endtmann C, Ebrahimian T, Czech T, Arfa O, Laufs U, Fritz M, Wassmann K, Werner N, Petoumenos V, Nickenig G, Wassmann S (2011) Angiotensin II impairs endothelial progenitor cell number and function in vitro and in vivo: implications for vascular regeneration. Hypertension. 2011 Sep;58(3):394-403.
  • Zimmer S, Steinmetz M, Asdonk T, Motz I, Coch C, Hartmann E, Barchet W, Wassmann S, Hartmann G, Nickenig G (2011) Activation of endothelial toll-like receptor 3 impairs endothelial function. Circ Res. 2011 May 27;108(11):1358-66.