PD Dr. med. Peter Heider


Über diesen Arzt

PD Dr. med. Peter Heider besitzt eine umfassende Erfahrung im Bereich der offenen und endovaskulären Gefäßchirurgie sowie der interventionellen Therapie vaskulärer Erkrankungen. Er ist Reviewer verschiedener verschiedener wissenschaftlicher Fachzeitschriften und hat zahlreiche wissenschaftliche Originalartikel und Buchbeiträge veröffentlicht.


Behandlungsschwerpunkte

  • Chirurgie und Gefäßchirurgie
  • Endovaskuläre Chirurgie

Lebenslauf

  • 1984-1987 Studium der Humanmedizin an der Universität Regensburg
  • 1987-1991 Studium der Humanmedizin an der Technischen Universität in München
  • 1992-2001 Chirurgische Klinik und Poliklinik der Technischen Universität München, Abteilung für Gefäßchirurgie
  • 1993 Approbation
  • 1996 Promotion an der Urologischen Klinik des Universitätsklinikums rechts der Isar 
  • 1996-2000 Facharztausbildung an der Abteilung für Allgemein- und Unfallchirurgie des Städtischen Krankenhauses München-Bogenhausen
  • 1996-2000 Erkennung zum Privatdozenten
  • 2000 Facharzt für Chirurgie
  • 2001 Schwerpunktbezeichnung Gefäßchirurgie
  • 2001-2008 Oberarzt und seit 2003 leitender Oberarzt an der Chirurgischen Klinik und Poliklinik der Technischen Universität München, Abteilung für Gefäßchirurgie
  • 2002 Aufenthalt am Mount Sinai Center (New York, USA)
  • 2005 Reisestipendium der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie
  • 2006 Abschluss des berufsbegleitenden Studiums der Gesundheitsökonomie mit dem Dipl. Gesundheitsökonom (BWL Akademie Chur)
  • 2008 Niedergelassener Chirurg und Gefäßchirurg in München
  • 2008 Zertifizierung durch die Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie als Endovaskulärer Chirurg und Endovaskulärer Spezialist

 

Forschungsschwerpunkte

  • Durchführung einer Studie zur autologen Stammzelltherapie bei interventioneller Behandlung der chronisch kritischen Extremitätenischämie
  • Eine prospektiv randomisierte Studie zur Verträglichkeit und Wirksamkeit von autologen (patienteneigenen) mesenchymalen Stammzellen in der Behandlung der fortgeschrittenen pAVK (seit 2010)

Mitgliedschaft

  • Deutsche Gesellschaft für Chirurgie
  • Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin
  • Bund Deutscher Chirurgen
  • Vascular Access Society

Zusammenarbeit mit Fachzeitschriften

  • Stroke 
  • Circulation 
  • European Journal of Endocrinology 
  • Histology 

03.11.2016 12:28:07