Univ.-Prof. Dr. med. Martin Halle


Über diesen Arzt

Prof. Halle ist Autor vieler wissenschaftlicher Publikationen und wurde mit mehreren Preisen ausgezeichnet. Er ist auch als Gutachter für renommierte nationale und internationale Fachzeitschriften tätig und nimmt Herausgeber- und Editoraufgaben wahr, u.a. für die Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin.


Behandlungsschwerpunkte

  • Präventive Kardiologie
  • Rehabilitation
  • Internistische Sportmedizin

Lebenslauf

Prof. Martin Halle wurde 1962 geboren.

Von 1982 bis 1989 studierte er Humanmedizin an den Universitäten Kiel und Freiburg und verbrachte Auslandssemester in London und Gainesville, USA.

Anschließend arbeitete er an der Universitätsklinik Freiburg in der Abteilung Radiologie.

1992 wurde er an der Albert-Ludwig-Universität Freiburg promoviert.

1998 legte er die Facharztprüfungen in Innerer Medizin und Sportmedizin erfolgreich ab.

1999 habilitierte er sich an derAlbert-Ludwig-Universität Freiburg.

Im Anschluss daran absolvierte in der Abteilung Kardiologie und Pneumologie der med. Universitätsklinik Göttingen die Ausbildung Facharzt für Kardiologie, die er 2002 erfolgreich ablegte.

Von 2001 bis 2003 war er als Oberarzt an der Medizinischen Universitätsklinik Göttingen an der Abteilung Kardiologie und Pneumologie tätig.

Seit 2003 ist Prof. Halle Ordinarius und Ärztlicher Direktor des Lehrstuhls für Präventive und Rehabilitative Sportmedizin an der Medizinischen Universitätsklinik, Klinikum rechts der Isar, Technische Universität München.

Seit 2011 ist er Leiter des Medizinischen Präventionszentrums am Klinikum rechts der Isar.

Seit dieser Zeit ist er auch Principle Investigator der Munich Heart Alliance, der BMBF Herzkreislaufinitiative, Deutsches Zentrum für Herzkreislaufforschung (DZHK) und Vertreter des Standorts München für den Bereich „Prävention“ 

2013 wurde er zum Prodekan der Sport- und Gesundheitsfakultät an der Technischen Universität München.

 

Mitgliedschaft

  • 2005-2011 Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft zur Bekämpfung von Fettstoffwechselstörungen und ihren Folgeerkrankungen (DGFF).
  • 2005-2010 Vorsitzender des Landesverbandes Bayern für kardiale Prävention und Rehabilitation (Herz-LAG-Bayern e.V.)
  • 2007-2010 Präsident der Deutsche Gesellschaft für Prävention und Rehabilitation von Herzkreislauferkrankungen e.V. (DGPR)
  • Seit 2011 Mitglied der Arbeitsgruppe „Prävention“ der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK)
  • Seit 2011 Member of the Scientific Board of the European College of Sports Science (ECSS)
  • 2012-2014 Vorsitzender der Arbeitsgruppe “Sportkardiologie” der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK)
  • 2012-2014 Chair of the Nucleus of “Exercise, Basic and Translation Science”, European Association of Cardiovascular Prevention and Rehabilitation, European Society of Cardiology (ESC)
  • Seit 2014 Member oft the Science and Guideline Committee der European Association of Cardiovascular Prevention and Rehabilitation (EACPR)

Auszeichnungen

  • Carl-Diem-Plakette des Deutschen Sportbundes, Berlin (2000)
  • Heinrich-Sauer-Forschungspreis (1999)
  • van Aaken-Förderpreis, Berlin (1996)
  • Martti J. Karvonen Young Investigator Award, Kuopio, Finnland (1996)
  • Arno-Arnold-Förderpreis der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin (1993)
  • Förderpreis der Deutschen Herzstiftung, Frankfurt/M. (1991)

Herausgeber/ Editorial Board

  • Herz
  • Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin
  • Scandinavian Journal of Medicine & Science in Sports
  • International Journal of Sports Medicine
  • European Journal of Preventive Cardiology

Publikationen (Auszug)

  • Nickel T, Vogeser M, Emslander I, David R, Heilmeier B, Op den Winkel M, Schmidt-Trucksäss A, Wilbert-Lampen U, Hanssen H, Halle M: “Extreme exercise enhances chromogranin A levels correlating with stress levels but not with cardiac burden”. Atherosclerosis. 2012; 220(1): 219-222. 
  • Edelmann F, Gelbrich G, Düngen HD, Fröhling S, Wachter R, Stahrenberg R, Binder L, Töpper A, Lashki DJ, Schwarz S, Herrmann-Lingen C, Löffler M, Hasenfuss, G, Halle M, Pieske B: “Exercise training improves exercise capacity and diastolic function in patients with heart failure with preserved ejection fraction: results of the Ex-DHF (Exercise training in Diastolic Heart Failure) pilot study”. J Am Coll Cardiol. 2011; 58(17): 1780-1791. 
  • Pressler A, Haller B, Scherr J, Heitkamp D, Esefeld K, Boscheri A, Wolfarth B, Halle M: “Association of body composition and left ventricular dimensions in elite athletes”. Eur J Cardiovasc Prev Rehabil. 2011 Sep 1.
  • Hanssen H, Nickel T, Drexel V, Hertel G, Emslander I, Sisic Z, Lorang D, Schuster T, Kotliar KE, Pressler A, Schmidt-Trucksäss A, Weis M, Halle M: Exercise-induced alterations of retinal vessel diameters and cardiovascular risk reduction in obesity”. Atherosclerosis. 2011; 216(2):433-439.
  • Holzapfel C, Siegrist M, Rank M, Langhof H, Grallert H, Baumert J, Irimie C, Klopp N, Wolfarth B, Illig T, Hauner H, Halle M.: "Association of a MTNR1B gene variant with fasting glucose and HOMA-B in children and adolescents with high BMI-SDS." Eur J Endocrinol. 2011; 164(2): 205-212. 

03.11.2016 08:47:11