Prof. Dr. Anthony D. Ho


Über diesen Arzt

Prof. Ho ist als der Arzt und Forscher bekannt, der 1985 die erste Blutstammzell-Transplantation Deutschlands durchführte. Der Eingriff war erfolgreich, sein damaliger Patient erfreut sich mit 69 Jahren heute bester Gesundheit.

Prof. Ho wurde für seine klinische und wissenschaftliche Arbeit in international ausgezeichnet. Er ist Professor der Medizin an Universitäten und Forschungszentren in Deutschland, den Vereinigten Staaten, Kanada und China.

Prof. Ho ist Kooperationspartner des Vereins B.L.u.T.eV ("Bürger für Leukämie und Tumorerkrankte" e.V.), der Unterstützung für krebskranke Patienten leistet.


Behandlungsschwerpunkte

  • Hämatologie
  • Onkologie
  • Rheumatologie

Lebenslauf

Der aus Hong Kong stammende Prof. Ho studierte Humanmedizin an den Universitäten Innsbruck und Heidelberg. Nach Abschluss des Studiums bildete er sich in den Bereichen Innere Medizin, Hämatologie und Onkologie an der Universität Heidelberg weiter.

Zu Beginn der 1980er Jahren hielt sich Prof. Ho als Honorary Lecturer und Stipendiat der Deutschen Krebshilfe, Bonn am Royal Free Hospital and School of Medicine in London, Hampstead auf.

Prof. Ho hält die folgenden Patente:

  • "HIV-specific Ribozymes" vom 23.09.1997
  • European Patent "Gene signature for replicative senescence in cell cultures" vom 8.11.2010

Neben seiner klinischen Tätigkeit wirkte Prof. Ho an der Gründung der Zentral-Ethik-Kommission für Stammzellforschung des Deutschen Bundestags mit.

1998 wurde Prof. Ho zum Ordinarius und Ärztlichen Direktor der Abteilung Innere Medizin V, Universität Heidelberg berufen. Er ist auch Mitglied der Heidelberger Akademie der Wissenschaften.

 

 

Forschungsschwerpunkte

  • Wechselwirkung zwischen Stammzellen und ihren Nischen
  • Seneszenz der Stammzellen, Asymmetrische Zellteilung
  • Mobilisierung der Knochenmarkstammzellen für klinische Transplantation

Auszeichnungen (Auszug)

1996, 1997, 1998 — "Best doctors in America", USA


Publikationen (Auszug)

  • Bieback K, Wuchter P, Ho AD: START-MSC consortium. Mesenchymal stromal cells (MSCs): science and fiction. J Mol Med: 2012 Jul;90(7):773-82.
  • Dietrich S, Glimm H, Andrulis M, von Kalle C, Ho AD, Zenz T. BRAF inhibition in refractory hairy-cell leukemia. N Engl J Med. 2012 May 24;366(21):2038-40. 
  • Bocker MT, Hellwig I, Ho AD, Lyko F. Genome-wide promoter DNA methylation dynamics of human hematopoietic progenitor cells during differentiation and aging. Blood. 2011 May 12;117(19):e182-9.
  • Lutz C, Hoang VT, Buss E, Ho AD. Identifying leukemia stem cells - Is it feasible and does it matter? Cancer Lett. 2012
  • Ran D, Ho AD. Heterogeneity of leukemia stem cell candidates at diagnosis of acute myeloid leukemia and their clinical significance. Exp Hematol. 2012 Feb;40(2):155-65.
  • Bochtler T, Schonland SO, Ho AD inter al. Hyperdiploidy is less frequent in AL amyloidosis compared with monoclonal gammopathy of undetermined significance and inversely associated with translocation t(11;14). Blood. 2011 Apr 7;117(14):3809-15.
  • Bork,S., Pfister,S., Witt,H., Horn,P., Korn,B., Ho,A.D., and Wagner,W. (2010). DNA methylation pattern changes upon long-term culture and aging of human mesenchymal stromal cells. Aging Cell 9, 54-63.
  • Wagner W,  Ho AD. Aging and replicative senescence have related effects on human stem and progenitor cells. PLoS One. 2009 Jun 9;4(6):e5846.
  • Wagner,W., Horn,P., Castoldi,M., Diehlmann,A., Bork,S., Saffrich,R., Benes,V., Blake,J., Pfister,S., Eckstein,V., & Ho,A.D. Replicative senescence of mesenchymal stem cells: a continuous and organized process. PLoS.ONE.[Electronic.Resource.], 3, e2213, 2008
  • Luft,T., Conzelmann,M., Benner,A., Rieger,M., Hess,M., Strohhaecker,U., Gorner,M., Hegenbart,U., Ho,A.D., & Dreger,P. Serum cytokeratin-18 fragments as quantitative markers of epithelial apoptosis in liver and intestinal graft-versus-host disease. Blood, 110: 4535-4542, 2007