Prof. Dr. med. Heiko Stern


Über diesen Arzt

Prof. Dr. med. Heiko Stern ist ein erfahrener Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin und insbesondere für Kinderkardiologie. Seit 1989 ist er auch in der wissenschaftlichen Forschung im Bereich Kernspintomographie bei angeborenen Herzfehlern tätig. Das mündete 1999 in der der von ihm ininitiierten Gründung der Arbeitsgruppe Kernspintomographie der Klinik für angeborene Herzfehler im Deutschen Herzzentrum München.

Außerdem unterrichtet er seit 1994 Kinderkardiologie an der Medizinischen Fakultät der Universität Hamburg.


Behandlungsschwerpunkte

  • Kinder- und Jugendmedizin
  • Kinderkardiologie
  • Neonatologie

Lebenslauf

Professor Stern studierte Medizin an der Universität Mainz und wurde 1981 approbiert. 1984 promovierte er in Humanmedizin, 1992 folgte seine Habilitation an der Medizinischen Fakultät der TU München.

Nach der Approbation befasste er sich 1981–1984 mit internistischer Kardiologie an der Uniklinik Mainz (II. Med. Kl) und Med. Klinik Innenstadt der LMU München. 1985–1987 und 1991–1993 war er als Assistenzarzt für Kinderkardiologie am Deutschen Herzzentrum München, dazwischen absolvierte er 1987–1991 eine allgemeinpädiatrische Ausbildung an der Kinderklinik der TU München.

1991 wurde Stern dann Facharzt für Kinderheilkunde, 1992 erhielt er die Teilgebietsbezeichnungen Kinderkardiologie und Neonatologie. 1994 machte er eine Ausbildung am Brompton Hospital London, Department Pediatric Cardiology.

1994–1998 war er als leitender Oberarzt der Kinderkardiologie an der Universitätsklinik Hamburg-Eppendorf tätig. Seit 1998 ist er mit einer Schwerpunktpraxis für Kinderkardiologie in Gauting niedergelassen. Seit 2007 leitet er eine Filialpraxis für Erwachsene mit angeborenen Herzfehlern in der Kardiologischen Praxis Starnberger See von Prof. Frey. Seit 2008 leitet er auch eine Filialpraxis in der kinderärztlichen Gemeinschaftspraxis „Weilheimer Kinderärzte“ in Weilheim.

2008 erhielt Prof. Stern eine zusätzliche Qualifikation als EMAH Arzt (Erwachsene mit angeborenen Herzfehlern).