Univ.-Prof. Dr. med. Tilo Biedermann


Über diesen Arzt

Univ.-Prof. Dr. med. Tilo Biedermann verfügt über umfangreiche Erfahrungen und Forschungsexpertise in der Biologie der Haut, der Allergologie sowie der Immunologie. Neben seiner Mitgliedschaft in zahlreichen Forschungsgesllschaften ist er im Rahmen seiner Universitätslehrtätigkeit auch (Co-)Autor wichtiger Fachartikel.


Behandlungsschwerpunkte

  • Dermato-Immunologie
  • Tumorimmunologie
  • Allergologie

Lebenslauf

Univ.-Prof. Dr. med. Tilo Biedermann hat Medizin an der Ludwig-Maximilians-Universität München studiert und nach seiner Promotion an der Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie, Ludwig-Maximilians-Universität München gearbeitet.

Biedermann war Forschungsstipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft in Wien. In der Abteilung für Immundermatologie der Universitätsklinik für Dermatologie Wien habilitierte er sich 2001 und erwarb die Lehrbefugnis.

2003 ging Prof. Biedermann als leitender Oberarzt an die Hautklinik der Eberhard-Karls-Universität Tübingen. Dort war er zudem Leiter der Forschungsgruppe Allergie und Immunologie, Leiter der Labore für Allergologie und spezielle Dermatologie und erhielt eine C3-Professur für Dermatologie und Venerologie.

Seit April 2014 ist Prof. Biedermann Professor des Lehrstuhls und Direktor der Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie der TU München.

Prof. Dr. Tilo Biedermann hat umfassende Zusatzqualifikationen, u.a. 

  • Facharzt für Dermatologie und Venerologie (Bayerische Landesärztekammer)
  • Allergologe (Bayerische Landesärztekammer)
  • Dermatohistologie (Bezirksärztekammer Südwürttemberg)
  • Labormedizin (fachgebunden; Bezirksärztekammer Südwürttemberg)
  • Medikamentöse Tumortherapie (Bezirksärztekammer Südwürttemberg)

 

Mitgliedschaft

  • Präsident der European Society of Dermatological Research (2011–2012)
  • Präsident des ‘International Mast Cell and Basophil Meeting’ (2014)
  • Koordinator Schwerpunktprogramm 1394 der Deutschen Forschungsgemeinschaft: Mast cells-promoters of health and modulators of disease (mit Prof. Maurer, Berlin)
  • Präsident 2016 Meeting der European Society for Dermatological Research, München
  • Mitglied des Vorstands der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft (seit 2015)
  • Associate Editor ‘Journal of Investigative Dermatology’ (#1 Journal der Dermatologie)
  • Section Editor ‘Acta Dermato-Venerologica (#1 Journal europäische Dermatologie)

Auszeichnungen und Stipendien

  • Auslandsstipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes
  • Stipendium der European Society für Dermatologic Research
  • Forschungsstipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft
  • Forschungspreis Immunmodulation 2005
  • Award for Translational Research in Dermatology
  • Alfred Marchionini Research Award

PUBLIKATIONEN (Auszug)

  • Kaesler S, Volz T, Skabytska Y, Koeberle, M, Hein U, Chen K-M, Guenova E, Woelbing F, Roecken, M, Biedermann T: “ Toll-like receptor 2 ligands promote chronic atopic dermatitis through IL-4-mediated suppression of IL-10”. J Allergy Clin Immunol. 2014; 134 (1): 92-99.
  • Skabytska Y, Wölbing F, Günther C, Köberle M, Kaesler S, Chen KM, Guenova, E, Demircioglu D, Kempf W, Volz T, Rammensee H-G, Schaller M, Röcken M, Götz F, Biedermann T: "Cutaneous Innate Immue Sensing of Toll-like Receptor 2-6 Ligands Suppresses T Cell Immunity by inducing Myeloid-Derived Suppressor Cells". Immunity. 2014; 41(5): 762-75.
  • Hoetzenecker W, Echtenacher B, Guenova E, Hoetzenecker K, Woelbing F, Brück J, Teske A, Valtcheva N, Fuchs K, Kneilling M, Park JH, Kim KH, Kim KW, Hoffmann P, Krenn C, Hai T, Ghoreschi K, Biedermann T*, Röcken M*: “ROS-induced ATF3 causes susceptibility to secondary infections during sepsis-associated immunosuppression”. Nat Med. 2012; 18(1): 128-134. *co-corresponding authors
  • Biedermann T, Zimmermann S, Himmelrich H, Gumy A, Egeter O, Sakrauski AK, Seegmüller I, Voigt H, Launois P, Levine AD, Wagner H, Heeg K, Louis JA, Röcken M: “IL-4 instructs Th1 responses and resistance to Leishmania major in susceptible BALB/c mice”. Nat Immunol. 2001; 2(11): 1054-1060.
  • Biedermann T, Kneilling M, Mailhammer R, Maier K, Sander CA, Kollias G, Kunkel S, Hültner L, Röcken M: “Mast cells control neutrophil recruitment during T cell-mediated delayed-type hypersensitivity reactions through tumor necrosis factor and macrophage inflammatory protein 2”.J Exp Me. 2000; 192(10): 1441-1452.

03.11.2016 08:47:09