Prof. Dr. med. Thomas Ruzicka


Behandlungsschwerpunkte

Die medizinischen Schwerpunkte von Dr. Ruzicka sind die Behandlung der Neurodermitis, der Psoriasis, des Lichen ruber und anderer  entzündlicher Hauterkrankungen, wie z.B. der Akne oder Autoimmunerkrankungen der Haut. Ein weiteres Spezialgebiet ist die gezielte Behandlung von Vorstufen des hellen Hautkrebses mit Photodynamischer Therapie.


Lebenslauf

Von 1971–1977 studierte Thomas Ruzicka an der Medizinischen Fakultät der Universität Düsseldorf. 1977 schrieb er seine Dissertation zum Thema „Lyell-Syndrom“. Anschließend war er Arzt im Praktikum in der Abteilung für Dermatologie am Universitätsklinikum Düsseldorf. Von 1980 –1982 hatte er ein Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft im Bereich Pharmakologie an der University of California in San Diego. 

Danach arbeitet er in der Abteilung für Dermatologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Seit dem Jahr 1983 ist er Facharzt für Dermatologie. Darüber hinaus ist er seit 1985 Lektor für Dermatologie und Venerologie sowie seit 1991 Professor für Dermatologie und Ehrendoktor der Universität Szeged, Ungarn. Seit 1993 ist er Direktor der Abteilung für Dermatologie und Venerologie der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. 

 

Mitgliedschaft

  • Hungarian Dermatolgical Society, 1991
  • Slovak Dermatological Society, 1993
  • Czech Dermatolgical Society, 1994
  • Croatian Dermatological Society, 1994
  • Latvian Dermatological Society, 1995
  • Polish Dermatological Society, 1998
  • Bulgarian Dermatological Society, 1999
  • Israel Dermatological Society, 2000
  • Scottish Dermatological Society, 2000
  • Sigma Xi, The Scientific Research Society, University of Medicine and Dentistry of New Jersey, 2006
  • Lithuanian Society for Dermatovenerology, 2007
  • Baltic Dermatological Society, 2007
  • Academy of Sciences, Northrhine Westfalia, Corresponding member, 2007
  • Czech Medical Society Purkynje, 2007
  • Taiwan Dermatological Society, 2007
  • Academia Peloritana die Pericolanti Classe die Scienze Medico-Biologiche, Messina, Corresponding member, 2008
  • German National Academy of Science Leopoldina, 2008
  • Alpha Omega Alpha Medical Honor Society, USA, 2008
  • Hungarian Academy of Sciences, 2010
  • Serbian Dermatological Society, 2010
  • Philippine Dermatological Society, 2011
  • Romanian Dermatological Society, 2012
  • Americal Academy of Dermatology, 2012
  • Austrian Society for Dermatology and Venerology, 2012
  • Czech Academy of Physicians, 2013

Behandlungsspektrum

  • Akne vulgaris
  • Aktinische Keratose
  • Allergie (Überempfindlichkeitsreaktion)
  • Altersflecken (Lentigines)
  • Anaphylaktischer Schock
  • Druckgeschwüre (Dekubitus)
  • Feigwarzen (Condylomata acuminata)
  • Gürtelrose (Herpes Zoster)
  • Grindflechte (Impetigo contagiosa)
  • Haarausfall (Alopezie)
  • Herpes genitalis
  • Herpes labialis (Lippenherpes)
  • Krampfadern der Beine (Varikosis, Varizen)
  • Nesselsucht (Urtikaria)
  • Neurodermitis (atopisches Ekzem, atopische Dermatitis)
  • Pilzinfektion
  • Psoriasis (Schuppenflechte)
  • Quincke-Ödem
  • Rosazea
  • Schuppenflechte (Psoriasis)
  • Schwarzer Hautkrebs (malignes Melanom)
  • Sexuell übertragbare Krankheiten (Sexually Transmitted Diseases, STD)
  • Stachelzellkrebs (Spinaliom)
  • Syphilis (Lues venerea)
  • Systemischer Lupus erythematodes
  • Tripper (Gonorrhoe)
  • Übermäßiges Schwitzen (Hyperhidrose)
  • Verbrennung
  • Warzen (Verrucae)
  • Weichteiltumoren der Haut, gutartig (Lipom, Fibrom, Atherom)
  • Wundrose (Erysipel)
  • Borreliose
  • Ekzeme
  • Ulcus cruris (Beingeschwür)

Forschungsschwerpunkte

  • Stoffwechsel der Entzündungsmediatoren und Zytokinese bei entzündlicher Dermatose
  • Photobiologie
  • Biochemische Pharmakologie der Haut
  • Molekularbiologie bei Entzündungsreaktionen der Haut und Karzinogenese

Publikationen

  • 15 Bücher 
  • Mehr als 870 Artikel
  • Mehr als 700 Lektionen und Vorträge

03.11.2016 11:01:22