Fach­ge­biet Strah­len­the­ra­pie

Die Strahlentherapie ist ein medizinisches Fachgebiet das sich mit dem therapeutischen Einsatz von ionisierender Strahlung beschäftigt. Ziel ist es, gut- und bösartige Erkrankungen zu heilen oder einzudämmen. Bei den verwendeten Strahlen handelt es sich um hochenergetische Strahlen, meist handelt es sich um Gammastrahlung, Röntgenstrahlung oder Elektrostrahlung.


Die Weiterbildungszeit zum Facharzt für Strahlentherapie beträgt in Deutschland 60 Monate. In dieser Weiterbildungszeit muss der angehende Facharzt für Strahlentherapie unter anderem folgende Kenntnisse erwerben:

  • Grundlagen in Strahlenphysik und Strahlenbiologie
  • Grundlagen des Strahlenschutzes
  • Gerätekunde
  • Erstellung therapeutischer Behandlungspläne mit ionisierenden Strahlen
  • Anwendung und Beurteilung bildgebender Verfahren
  • Medikamentöse und physikalische Begleitbehandlungen zur Verstärkung der Strahlenwirkung
  • Nachsorge und Rehabilitation von Tumorpatienten
  • zytostatische, immun-modulatorische, antihormonelle sowie supportive Therapiezyklen

Die Tätigkeit eines Facharztes für Strahlentherapie unterliegt der Strahlenschutzverordnung.


03.11.2016 08:47:04