Kinderklinik Schömberg

Die Kin­der­kli­nik Schöm­berg ist ein neurologisches Fachkrankenhaus für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene.


Spezielle Medizinische Fachgebiete

  • Neurologie
  • Frührehabilitation
  • Neonatologie
  • Neuropädiatrie

Spezielle Behandlungen

  • Behandlung und Rehabilitation bei frühen (etwa Cerebralparese) und späteren (durch einen Unfall) Hirn- und Rückenmarksschädigungen
  • Rehabilitation nach neuroorthopädischen Operationen
  • Epilepsienbehandlung und -beratung
  • Behandlung und Beratung von Kindern und Jugendlichen mit geistigen Entwicklungsstörungen, Autismus und Verhaltensstörungen
  • Behandlung (auch medikamentöse mit Botulinumtoxin) von Bewegungsstörungen, wie Dystonien, Tics, spastischen und schlaffen Paresen
  • Behandlung von mit Spina bifida und anderen Rückenmarkserkrankungen bezogenen Störungen
  • Behandlung und Rehabilitation von Störungen, die mit Muskeldystrophien, Myopathien, Guillain-Barré-Syndrom, Hirntumoren verbunden sind, sowie metabolischen oder degenerativen Störungen
  • Behandlung und Rehabilitation nach Hirninfarkt und Hirnblutung

Über diese Klinik

Die Kin­der­kli­nik Schöm­berg betreut Kinder, Jugendliche und ihre Eltern, sowie junge Erwachsene mit neurologischen Krankheiten und Störungen. Schwerpunkt ist ihre Frührehabilitation, die von einem interdisziplinären Team von Fachärzten, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden und Psychologen durchgeführt wird. Die Frührehabilitation erfolgt nach dem eigenen Konzept, das "Schömberger Modell" heißt.

Die Klinik verfügt über drei Stationen mit jeweil 21 Betten und arbeitet in engem Kontakt mit anderen Kinder- und Rehakliniken, insbesondere im Bereich Neuroorthopädie, Phoniatrie und Pädaudiologie, Gastroenterologie und Chirurgie. Ambulant werden Patienten mit neuropädiatrischen, sozialpädiatrischen und entwicklungsneurologischen Krankheitsbildern behandelt.

Die Klinik wurde 1972 von einer Elternselbsthilfegruppe als eines der ersten deutschen kinderneurologischen Krankenhäusern gegründet und setzt bis heute einen besonderen Wert auf die Einbeziehung der Eltern und Angehörigen in den Therapieprozess. Demnach bietet die Klinik den Eltern eine Mitaufnahme, aktive Teilnahme an allen Gesprächen und Behandlungsstufen, Schulungen in Pflege und Selbsthilfe an, sowie spezielle Leistungen wie Schwimmbad, Fitness und Entspannungsmassagen.



Eingetragene medizinische Fachgebiete

  • Kinder- und Jugendmedizin
  • Neonatologie
  • Neurologie
  • Neuropädiatrie
  • Physikalische und Rehabilitative Medizin
  • Sprach-, Stimm- und kindliche Hörstörungen (früher Phoniatrie und Pädaudiologie)
12.10.2016 16:06:38