Franziskus-Krankenhaus Berlin

Das Franziskus-Krankenhaus Berlin ist mit 220 Betten ein großes katholisches Krankenhaus mit verschiedenen Fachbereichen der Inneren Medizin und Chirurgie. Es ist als akademisches Lehrkrankenhaus der Charité — Universitätsmedizin anerkannt.


Spezielle Medizinische Fachgebiete

  • Palliativmedizin
  • Chirurgie
    • Gefäßchirurgie
    • Gastrointestinale Chirurgie
    • Hernienchirurgie
    • Schilddrüsenchirurgie
    • Laparoskopische Chirurgie
    • Proktologie
  • Innere Medizin
    • Angiologie
    • Rehabilitation
    • Kardiologie
    • Diabetologie
    • Pneumologie
    • Intensivmedizin
    • Gastroenterologie
  • Diagnostische und interventionelle Radiologie
  • Urologie
  • Fokale Therapie

Spezielle Behandlungen

  • Stentgraftbehandlung des infrarenalen Aortenaneurysma
  • Eingriffe beim diabetischem Fußsyndrom
  • Bypässe unterhalb des Kniegelenkes und Bypässe auf die Unterschenkelarterien mit Verwendung von autologem (Vene) und allogenem Bypassmaterial (Kunststoff)
  • Behandlung der primären Varikosis und Varizen-Rezidive
  • Endoskopische Perforanssanierung des „offenen Beines“
  • Anlagen von Dialysefisteln, Korrekturoperationen und Implantation von Kunstoffdialyseshunts
  • Onkologische Chirurgie des Magen-Darm-Traktes
  • Operative Behandlung des Verwachsungsbauchs und Darmverschlusses
  • Anlage oder Rückverlegung von künstlichen Darmausgängen
  • Beidseitige subtotale Schilddrüsenresektionen bei benignen Schilddrüsenerkrankungen
  • Minimalinvasive Chirurgie der Leisten- und Zwerchfellbrüchen, Verwachsungen im Bauchraum und stenosierenden entzündlichen Darmerkrankungen
  • Anlage und Abfrage der Herzschrittmacher
  • Nierenersatztherapie
  • Vorsorgeuntersuchung zur Darmkrebsfrüherkennung
  • Renale Denervation
  • Interventionelle Therapie von Lebertumoren
  • Vertebroplastie
  • Laparoskopische Eingriffe an Nieren, Nebennieren und Lymphknoten
  • Nerverhaltende Prostatektomie (potenzerhaltend und kontinenzerhaltend)
  • Nerverhaltende Zystektomie mit Bildung einer Ersatzblase

Über diese Klinik

Das Fran­zis­kus­-Kran­ken­haus wurde 1908 von St. Franziskus Ordengemeinschaft gegründet und pflegt die mehrjährige Tradition der patientenorientierten Behandlung. Es bietet ein umfangreiches Leistungsspektrum in mehreren Bereichen der Inneren Medizin und Chirurgie, mit Schwerpunkt Gefäßmedizin. Neben den traditionellen üblichen diagnostischen und therapeutischen Verfahren werden im Krankenhaus bahnbrechende Methoden, wie renale Denervation, fokale Therapie und minimalinvasive Chirurgie.

Außer den Hauptabteilungen funktioniert am Krankenhaus das Zentrum für organ- und funktionserhaltende urologisch-onkologische Chirurgie, wo organerhaltende Therapie des Nierenzellkarzinoms und Prostatakarzinoms durchgeführt werden. Das Institut für Physiotherapie bietet ambulant und stationär präventive, mobilisierende und rehabilitierende Behandlung.



Eingetragene medizinische Fachgebiete

  • Angiologie
  • Urologie
  • Proktologie
  • Pneumologie
  • Physikalische und Rehabilitative Medizin
  • Onkologie
  • Kardiologie
  • Innere Medizin
  • Gefäßchirurgie
  • Gastroenterologie
  • Endokrinologie und Diabetologie
  • Radiologie
  • Visceralchirurgie
16.10.2016 02:21:59