Orthopädische Kinderklinik Aschau

Die Orthopädische Kinderklinik Aschau spezialisiert sich auf Diagnostik und Behandlung von Fehlbildungen der Extremitäten, die angeboren oder erworben wurden, Störungen des Bewegungsapparates sowie Therapie von neuroorthopädischen Erkrankungen. Die Klinik verfügt über 90 Jahren Erfahrung und gehört zu den größten orthopädischen Fachkinderkliniken in Mitteleuropa. Ein hochqualifiziertes Team von Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Orthopädie- und Rehatechnikern sorgt für interdisziplinäres Herangehen in Therapie.


Spezielle Medizinische Fachgebiete

  • Kinderorthopädie
  • Neurologie
  • Physikalische und Rehabilitative Medizin

Spezielle Behandlungen

  • Angeborene Hüftdysplasie und Hüftluxation
  • Alle Arten und Schweregrade von Fußfehlstellungen bzw. Fußdeformitäten (Klumpfüße, Hohlfüße, Knick­plattfüße, Hackenfüße, Spitzfüße und Schaukelfüße)
  • Arthrogryposis multiplex congenita
  • Angeborene Fehlbildungen der Arme und Beine
  • Skelettdysplasien und Wachstumsstörungen
  • Wachstumsstörungen und Gelenkbewegungs­einschränkungen durch angeborene Erkrankungen und Syndrome
  • Stoffwechselerkrankungen des Knochenskeletts
  • Chromosomale Fehlbildungen und Funktionsstörungen des Bewegungsapparates
  • Angeborene Tibiapseudarthrose
  • Spina bifida oder angeborene Querschnittlähmungen aller Lähmungshöhen
  • Infantile Cerebralparese bzw. frühkindliche Gehirn­lähmung mit Spastik
  • Muskeldystrophien und Muskelatrophien
  • Sensomotorische Störungen und Lähmungen im Bereich der Unterschenkel-, Fuß- und Handmuskulatur
  • Angeborene Plexuslähmung des Armes
  • Lähmungsfolgen nach Verletzungen oder Operationen
  • Störungen des Gehens und Stehens durch Fehlstellungen der Beinachsen und durch Ausfälle oder Schwäche der Muskulatur 
  • Morbus Perthes und seiner Folgen (operative und konservativen Behandlung)
  • Gesamtspektrum der kinder­orthopädischen Chirurgie (außer Wirbelsäulen- und Tumor­operationen im Kindesalter, sowie neuro­chirurgisches Verfahren und akute Unfällen)

Über diese Klinik

In der Orthopädischen Kinderklinik Aschau funktionieren vier Ambulanzen und drei Stationen.

Ambulante Behandlung:

  • Ambulanz für Allgemeine Kinderorthopädie
  • Ambulanz für Neuroorthopädie
  • Ambulanz für Achsfehlstellungen und angeborene Fehlbildungen
  • Interdisziplinäre Ambulanz Spina Bifida

Bei der stationären Behandlung (Talstation, Mittelstation, Bergstation) werden Patienten barrierefreie Einzel- und Mehrbettzimmer angeboten, die mit höhenverstellbaren Toiletten, Liftern, komfortablen Duschen ausgestattet sind. Nach schwierigen Operationen oder wenn das Kind sehr klein ist die Unterkunft eines Elternteils gestattet.


Diagnostik und Therapie

In der Orthopädischen Kinderklinik Aschau stehen modernste diagnostische Methoden zur Verfügung:

  • Digitale Röntgendiagnostik
  • Ultraschalldiagnostik der Muskulatur und der Gelenke
  • Säuglings-Sonographie
  • Ganglabor: instrumentelle dreidimensionale Ganganalyse mit dynamischer Aufzeichnung der Muskelaktivitäten

Neben konservativen therapeutischen Möglichkeiten (Gipsbehandlung, Physiotherapie, Ergotherapie, hochspezialisierte Orthopädie-Rehatechnik) werden in der Klinik Operationen nach neusten internationalen Standards durchgeführt. Zwei moderne OP-Säle sind mit moderner medizinischer Technik ausgestattet und stehen für solche Osteosynthese­verfahren, wie Verplattungen, Verschraubungen und Fixateure bereit. Hochqualifizierte Anästhesisten begleiten Patienten und bieten ihnen individuelle angepasste Narkose an.



Eingetragene medizinische Fachgebiete

  • Kinderchirurgie
  • Neurologie
  • Orthopädie und Unfallchirurgie
  • Physikalische und Rehabilitative Medizin