Lungenfachklinik Immenhausen

Die Lungenfachklinik Immenhausen ist die führende medizinische Einrichtung für die Behandlung von pulmonalen Erkrankungen in Nordhessen sowie die Lehrklinik der Universitätsmedizin Göttingen.


Spezielle Medizinische Fachgebiete

  • Intensivmedizin und Weaning
  • Lungenkrebs (Immuntherapie)
  • Palliativmedizin
  • Nicht-invasive Beatmung
  • Schlafmedizin
  • Infektiologie
  • Emphysem, Coils, Ventile
  • Lungenfibrose
  • Pulmonale Hypertonie
  • Endoskopie
  • Thoraxchirurgie
  • Allergologie

Spezielle Behandlungen

  • Video-Bronchoskopie
  • Endobronchialer Ultraschall (EBUS) für eine gezielte Punktierung der mediastinalen Lymphknoten
  • „On-Site-Cytologie“ (Laboranalyse im Haus)
  • Starre oder flexible Behandlung von Verengungen der großen Atemwege mittels Laser, Kryosonde und Stents
  • CT-Thorax
  • PET-CT
  • Nuklearmedizin
  • Pathologie, Molekularbiologie
  • Chirurgie der Trachea (Luftröhre)
  • Schlüsselloch-Chirurgie
  • Implantation von Ventilen zur Lungenentblähung bei chronisch obstruktiver Lungenerkrankung (COPD) und Lungenemphysem

Endoskopie

  • Bronchoskopie
  • Mediastinoskopie
  • Videoassistierte mediastinale Lymphadenektomie (VAMLA)
  • Thorakoskopie (n. Maaßen)
  • Videothorakoskopie (VATS)

Diagnostik

  • Lungenbiopsie
  • Pleurabiopsie
  • Biopsien Mediastinum

    Therapie

  • Pneumothoraxbehandlung
  • Pleurodesen bei malignen Ergüssen
  • Resektion von pulmonalen Neubildungen auch mittels VATS-Lobektomie
  • Resektion von mediastinalen Neubildungen (z.B. Thymom oder Zysten
  • Sympathicus Eingriffe bei Hyperhidrosis
  • Empyembehandlung

Offene Eingriffe

    Onkologische Thoraxchirurgie:

  • Metastasenentfernung, darunter mit Hilfe von laserchirurgischen Resektionen
  • erweiterte Resektionen
  • Resektionen nach Chemo-/Radiotherapie
  • Broncho- und angioplastische Eingriffe
  • Brustwandeingriffe
  • Pleuropneumonektomie bei Mesotheliom

    Emphysemchirurgie:

  • Bullaresektionen
  • Lungenvolumenreduktionen

    Septische Thoraxchirurgie:

  • Empyembehandlung
  • Dekortikationen
  • Thorakoplastiken
  • Muskelplastiken

Über diese Klinik

Das Klinikum bietet seinen Patienten eine umfassende Beratung, Betreuung und Behandlung in allen Fragen rund um pulmonale Erkrankungen.

Neben seiner klinischen Tätigkeit ist das Klinikum Immenhausen ein bedeutendes wissenschaftliches Zentrum. Es werden klinische Studien durchgeführt, jede Woche findet eine Konferenz der Fachkräfte für Lungentumore statt. In ihrem Rahmen können die Patienten von einer interdisziplinären Beratung profitieren.


Erweiterte Behandlungsangebote

Kurs zur Tabakentwöhnung

Nach dem Kurs wurden 94% der Teilnehmer zu Nichtrauchern.

Begleitende Psychoonkologie und soziale Betreuung

Immenhausen ist das einzige Klinikum in Nordhessen, an dem ein solches Angebot besteht. An der Klinik sind Selbsthilfegruppen für verschiedene Diagnosen tätig.

Patientenschulungen

Patientenschulungen zu allgemeinen Fragen über pulmonale Erkrankungen (z.B. Asthma, COPD). Im Angebot sind sowohl kürzere als auch längere Programme: jeden Mittwoch wird eine Sprechstunde abgehalten, und zweimal pro Jahr finden Fortbildungsveranstaltungen statt.

Weaning-Zentrum

In ca. 75% der Fälle kann die invasive Beatmung erfolgreich reduziert werden, was die Rückkehr des Patienten nach Hause ermöglicht.

Schlaflabor

Das Klinikum verfügt über ein eigenes Schlaflabor, das durch die Deutsche Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin zertifiziert wurde.

Infektionsstation

Sämtliche bei Lungenentzündungen auftretende Komplikationen werden auf der Infektionsstation behandelt.



Eingetragene medizinische Fachgebiete

  • Allergologie und klinische Immunologie
  • Chirurgie
  • Lungenkrebs
  • Pneumologie
  • Schlafmedizin
  • Thoraxchirurgie